BLOG

RÜCKSCHAU 2021 UND WARUM ZURÜCKBLICKEN MANCHMAL EINE SCHLAUE SACHE IST
RÜCKSCHAU 2021 UND WARUM ZURÜCKBLICKEN MANCHMAL EINE SCHLAUE SACHE IST

Heißt es nicht immer “schau nach vorn, nicht zurück”? Und wieso genau soll das Zurückblicken auf 2021 jetzt Sinn machen?

Natürlich macht es Sinn! Damit wir mit voller Energie in ein neues Abendteuer, eine neue Herausforderung oder eben in ein neues Jahr starten können nutzen wir den Blick zurück auf das Vergangene um Klarheit zu gewinnen, zu lernen und dann mit Mut & Zuversicht und guten Ideen nach vorne zu blicken.

Und womit starten wir? Natürlich mit Dankbarkeit.

“Du kannst nicht gleichzeitig wütend oder besorgt UND dankbar sein. Dankbarkeit ist einzigartig, da sie diese negativen Emotionen überwältigt.”
(Tony Robbins gesehen bei Dominik Spenst, urbestself)

Und hier habe ich schon die erste Aufgabe für euch:

Stellt euch ein Schälchen mit Schokolinsen, Nüssen, Murmeln oder sonstigen Sachen zum ZÄHLEN hin, dazu braucht ihr noch ein leeres Schälchen. Immer wenn ihr nun während der Rückschau für etwas dankbar seid gebt ihr eine Nuss, eine Schokolinse oder eine Murmel (oder was auch immer ihr da habt) in das andere Schälchen…. Wer keine Dinge zum Zählen bereit hat macht bitte einfach eine Strichliste oder zeichnet Herzen oder Sternchen auf ein Blatt…immer dann, wenn ihr gerade dankbar seid (bzw. über eine Sache reflektiert wo ihr dankbar wart).

Los geht’s! (die beschriebenen Tools findet ihr im beigefügten Dokument)

Schritt Nummer 1: Das Lebensrad (Teil 1)

Nehmt euch 15 Minuten Zeit. Blickt zurück auf euer 2021 und versucht aus dem Bauch raus eine Bewertung für die einzelnen Bereiche zu finden die euch passend erscheint….wie “zufrieden” wart (seid) ihr mit dem Bereich… betrachtet jedes Thema einzeln und lasst euch ruhig von euerem Bauchgefühl leiten. Bewertet nur die Themen die für euch relevant sind …

Schritt Nummer 2: Euer Jahr im Detail
Denkt euch euer Jahr 2021 gerne in Quartalen, wer es ganz genau machen möchte betrachtet jeden Monat einzeln. Hier nun ein paar Reflexions-Fragen die euch ermöglichen sollen so konkret wie möglich zu sein. Macht euch Notizen, benutzt Farben oder Post-it’s, wie es euch gefällt.

Konkret…

Was war bemerkens-wert?
Woher habe ich Energie bekommen?
Was hat mich Kraft gekostet?
Was habe ich ignoriert?
Welche Chancen habe ich wahrgenommen, welche verpasst bzw. liegengelassen?
Welche meiner Stärken konnte ich gut nutzen, welche nicht?
Welchen Traum habe ich mir erfüllt?
Welche Vorhaben in die Tat umgesetzt? Und welche nicht?

Generell…

Welche Überschrift gebe ich den einzelnen Quartalen?
Welches Gefühl verbinde ich damit?
Was davon möchte ich behalten?
Wovon möchte ich mich verabschieden?
Wofür bin ich dankbar?
Was habe ich dieses Jahr (über mich) gelernt?

Zum Abschluss: Euer Jahr in einem Satz (ja, das ist herausfordernd aber je klarer und fokussierter ihr seid, desto erkenntnisreicher ist die Rückschau bzw. hilft euch für das kommende Jahr)

Spätestens jetzt solltet ihr mal eure Schüsselchen überprüfen…habt ihr dran gedacht etwas in die 2. Schüssel zu legen, immer dann, wenn ihr für etwas dankbar wart? Wenn nicht: nachholen!

Schritt 3 in unserer Rückschau: Das Lebensrad (Teil 2)…bald habt ihr es geschafft!

Nun, nach der detaillierten Reflexion eures gesamten Jahres, nehmt euch nochmal 10 Minuten Zeit. Findet nun nochmal eine Bewertung für die für euch relevanten Bereiche, betrachtet wieder jedes Thema einzeln aber bezieht nun die Erkenntnisse aus der letzten Übung und den konkreten Fragen mit ein…hat sich eine Bewertung verändert? Oder bleibt es gleich? Nehmt es einfach so wie es kommt, grübelt nicht zu viel. Ihr habt euren Job gemacht, genau hingeschaut, reflektiert und das ist nun das Ergebnis. Euer Jahr 2021.

Und was macht euer Schälchen? Konntet ihr noch einige Nüsse reinlegen? Schaut es euch an….egal ob es voll ist oder ob nur ein paar Nüsse drin liegen…. ihr habt die Momente achtsam bedacht und Dankbarkeit gefühlt…das ist was zählt….und wie schön wäre es jeden Tag diese Nüsse zu zählen und somit sichtbar zu machen wieviel tolle und schöne Momente wir haben…vielleicht ja ein Vorhaben für das kommende Jahr? 🙂

 

Wir sind am Ende der Übung angekommen…

Ihr habt die Zeit genutzt um zu reflektieren, dankbar zu sein für das was war, genau hinzuschauen um zu lernen, vielleicht mit Dingen, Situationen oder Personen euren “Frieden” zu machen …
Was habt ihr über euch gelernt? Und was möchtet ihr damit anfangen? Schreibt euch eure Erkenntnisse auf und bewahrt sie bis zum Visionboard 2022 (13. Januar, 19 – 21 Uhr – Infos über Instagram und LinkedIN) oder bis zu dem Zeitpunkt wo ihr euer neues Jahr planen möchtet….dann werden sie euch helfen!

 

 

Ich danke euch für euer Vertrauen und wünsche euch eine wunderbare Zeit!

One Reply to “RÜCKSCHAU 2021 UND WARUM ZURÜCKBLICKEN MANCHMAL EINE SCHLAUE SACHE IST”

Liebe Sandra, vielen lieben Dank für die “Anleitung” und Deine wertvollen Tipps. Der Blog-Beitrag hat mir unglaublich geholfen, das letze Jahr für mich zu reflektieren und viele wertvolle Erkenntnisse zu sammeln. Ich freue mich unglaublich auf Eure Session zum Visionboard. Ready for 2022!

Kommentar verfassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *

VOM MUTIGSEIN UND VON VORBILDERN
SELBSTWERT UND WAS DAS MIT MEINER DESIGNER-HANDTASCHE ZU TUN HAT
Sandra Khalil

Coach

EMAIL: 

hello@sandrakhalil.de

TELEON: 

+49 172 18 41 345

Du hast Lust, inspirierende Menschen kennenzulernen? Du bist interessiert an allem was das Leben so zu bieten hat? Viel Spaß beim Schmökern!

de_DE
GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner